Wichtige Reiseinformationen

Information zum Corona-Virus

Verehrte Reisegäste,
Sie können sich darauf verlassen, dass Ihre Sicherheit und Ihre Gesundheit für uns oberste Priorität haben - wie seit über 50 Jahren. Wir beobachten die Situation in den einzelnen Zielgebieten genau und stehen in ständigem Austausch mit dem Auswärtigen Amt und unseren Partnern vor Ort. Wir sagen eher eine Reise ab - auch kurzfristig -, als dass wir ein Risiko eingehen. Sollte dieser Fall eintreten, erstatten wir geleistete Zahlungen vollständig. Dies gilt selbstverständlich auch für Neubuchungen.
Wir halten Sie auf dem Laufenden und sind bei Fragen gerne für Sie da!

Wir bedanken uns für das große Vertrauen, das wir in den letzten Wochen spüren durften, sowie für ihr Verständnis und Ihre Unterstützung!
Trotz Corona blicken wir mit Zuversicht nach Vorn. Voller Vorfreude sind wir uns sicher, dass wir auch in Zukunft wieder gemeinsam verreisen können und werden!

Update 29.04.2020:

Das Internationale Reiseverbot gilt bis 14.06.2020.
Am 29. und 30.04.2020 haben wir alle Kunden bis zum Reisestart 14.06.2020 per Rundschreiben informiert.

Über mögliche Reisen innerhalb Deutschlands wird am 06.05.2020 entschieden.
Erst dann können wir eine Aussage über die Durchführbarkeit der Deutschlandreisen im Juni 2020 und später treffen.

Update 27.04.2020

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat darüber informiert, dass erst am 6. Mai weitere Entscheidungen über Lockerungsmaßnahmen gemacht werden können.
Erst dann können wir verbindliche Aussagen machen, welche Reisen wir im Juni 2020 durchführen können.

Wir hoffen, dass es möglich sein wird im Juni 2020 innerhalb Deutschlands zu verreisen.

Länder Skandinaviens und auch Tschechien, Polen und das Baltikum planen Lockerungen bzw. nach Kenntnisstand unserer Reiseleiter Grenzöffnungen ab Juni 2020.


Update 20.04.2020:
Frühestens im Mai werden Bund und Länder sich äußern, ob, wann und wie die Deutschen im Jahr 2020 verreisen dürfen.
Erst dann können wir eine Entscheidung über die Durchführbarkeit unserer Reisen ab Juli 2020 treffen.
Alle Reisen mit Abreisedatum bis einschließlich 31.05.2020 sind abgesagt.
Zusätzlich sind bereits die Passionsfestspiele 2020 in Oberammergau, die Seefestspiele Mörbisch 2020 und die Opernfestspiele Sankt Margarethen 2020 abgesagt.

Die Rückzahlung bereits geleisteter Zahlungen für diese Reisen erfolgt automatisch.
Reisen ab dem 01.06.2020 werden aktuell bewertet.

Deshalb ist unser Reisebüro bis auf Weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen.
Telefonisch sind wir Montag bis Freitag von 10.00 – 12.00 Uhr erreichbar unter: 09194/722780
Per email können Sie uns selbstverständlich jederzeit kontaktieren! Wir bitten jedoch um Verständnis für evtl. Antwortverzögerungen.

Reisen ab Juni 2020:
Wir kontaktieren alle Kunden, die im Juni 2020 eine Reise bis uns gebucht haben ab 6.Mai schriftlich.

Wir werden die Situation aufmerksam beobachten und stehen mit dem Auswärtigen Amt und mit unseren Leistungsträgern vor Ort in engem Kontakt.
Für Reisen ab dem 1. Juni gelten die bekannten Umbuchungs- und Stornobedingungen gemäß unseren Allgemeinen Reisebedingungen


Informationen zum rechtlichen Aspekt:

Die Welt wird - wie es scheint - nicht sicherer: politische Krisen, Wetterkapriolen, Viren und andere Bedrohungen beherrschen derzeit die Medien. Was das für Reiseveranstalter und für Reisegäste bedeutet, erläutert das Reisebüro Josef Klemm:

Wie geht das Reisebüro Josef Klemm mit Krisensituationen um?

Unsere Kunden können sicher sein, dass wir unsere Verantwortung ernst nehmen. Wir beobachten die Situation genau, stehen mit dem Auswärtigen Amt und unseren Partnern in den betroffenen Reiseländern in ständiger Verbindung. Risiken werden wir nicht eingehen. Im Ernstfall sagen wir eine Reise lieber noch eine halbe Stunde vor Start ab - oder brechen sie, wenn nötig, vor Ort ab und organisieren die Rückreise.

Entstehen den Gästen in diesem Fall Kosten?
Nicht, wenn wir die Reise absagen. Deshalb empfehlen wir unseren Gästen bei vermeintlich unsicheren Situationen in Reiseländern, nicht frühzeitig zu stornieren, sondern erst einmal abzuwarten. Denn wenn Gäste ihre Teilnahme absagen, müssen wir ihnen Stornokosten berechnen. Und da es sich hierbei nicht um einen Krankheitsfall oder andere versicherte Gründe handelt, wird auch die Reiserücktrittskostenversicherung keine Erstattung leisten.

Viele haben jetzt Sorge vor einer Corona-Infektion. Was unternehmen Sie konkret auf der Reise?
Unsere Busse sind mit Hand- und Flächendesinfektion ausgestattet. Unsere Reiseleiterinnen, Reiseleiter und Busfahrer erinnern die Gäste an die bekannten Hygieneregeln und stehen mit Rat und Tat zur Seite. Die Hotels und Restaurants sind angehalten, für intensive Reinigung und Desinfektion zu sorgen.

Wie sieht es aus, wenn sich erst auf der Reise eine kritische Lage ergibt?
Der Vorteil bei Buchung einer Pauschalreise über einen seriösen Veranstalter ist: wir kümmern uns. Niemand wird alleine gelassen, für Beistand, Unterkunft und Rückbeförderung sorgen wir.

Was soll ich tun, wenn ich jetzt eine Reise beim Reisebüro Josef Klemm GmbH & Co. KG gebucht habe oder plane?
Vertrauen Sie unserer Erfahrung. Wir führen eine Reise nur durch, wenn wir überzeugt sind, dass wir ein sicheres und ungetrübtes Reiserlebnis bieten können. Noch einmal: Wir gehen kein Risiko ein.


Informationen für Reisende nach Großbritannien

Selbst im Falle eines harten Brexits, gelten für EU-Bürger weiterhin die bisherigen Einreisebestimmungen.
Die Einreise ist mit einem gültigen Personalausweis oder Reisepass möglich.
Diese Bestimmungen gelten bis zum 31.12.2020.
Ab dem 01.01.2021 wird ein Reisepass benötigt, Personalausweise sind nicht länger ausreichend.
Die Informationen basieren auf aktuellen Angaben des Auswärtigen Amtes.
Die Rechte von EU Reisenden gelten für sämtliche Touristen, die von der EU aus mit EU Luftfahrtgesellschaften hin und zurück von einem europäischen Flughafen aus fliegen. Daher genießt jeder, der von einem deutschen Flughafen aus nach Großbritannien fliegt, die EU Rechte, und die Tatsache, dass England die EU verlässt, beeinträchtigt dies nicht.

Auswärtiger Amt Großbritannien (Bild klick)
Auswärtiger Amt Großbritannien (Bild klick)


Bitte beachten Sie: alle Reise in unserem Katalog sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Sind Sie nicht sicher, ob Sie den Anforderungen gewachsen sind — fragen Sie uns bitte! Wir beraten Sie gerne und halten Rücksprache mit dem jeweiligen Reiseleiter. Ein neues Gesetz verpflichtet uns, diesen Hinweis abzudrucken! „Bundesgesetzblatt Jahrgang 2017 Teil I Nr. 48 ausgegeben zu Bonn am 21. Juli 2017 [EGBGB] Artikel 250 Informationspflichten bei Pauschalreiseverträgen § 3 Weitere Angaben bei der vorvertraglichen Informationspflichten bei Pauschalreiseverträgen § 3 Weitere Angaben bei der vorvertraglichen Unterrichtung Die Unterrichtung muss folgende Informationen enthalten, soweit sie für die in Betracht kommende Pauschalreise erheblich sind: 1. Die wesentlichen Eigenschaften der Reiseleistungen, und zwar... ...j) die Angabe, ob die Pauschalreise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet ist)

Falls Sie mit einem Handicap reisen, so bitten wir um Verständnis, dass eine individuelle Betreuung durch unser Personal oder Mitreisende nicht möglich ist. Falls Sie regelmäßig Hilfe benötigen, ist eine leistungsfähige Begleitperson unverzichtbar. Sollten Sie Hilfsmittel, wie Rollstuhl, Rollator, Schlafapnoegerät etc. mitführen, so ist dieses Sondergepäck bei Buchung oder unmittelbar darauf anzumelden. Eine Anmeldung auf einem dauerhaften Datenträger wird empfohlen.

Für Flugreisen gilt zusätzlich: Auf dem Flugticket muss der Name des Reisenden identisch mit der maschinenlesbaren Zeile im Pass oder Personalausweis sein. Bei auch nur geringfügigen Unterschieden kann die Fluggesellschaft die Beförderung ablehnen. Es muss dann am Flughafen ein neues Ticket ausgestellt werden. Geben Sie uns daher in der Reiseanmeldung bitte exakt den im maschinenlesbaren Teil Ihres Ausweispapiers vermerkten Namen an. Ansonsten gehen die erheblichen Mehrkosten zu Lasten des Reisenden.

Für die Gestaltung des Flugplans sind Fluggesellschaften und Behörden verantwortlich. Kurzfristige Änderungen der Flugzeiten oder Streckenführung sind manchmal nicht zu vermeiden. Vor allem Charterflüge finden oft frühmorgens oder spätabends statt, so dass Abfahrt oder Ankunft in die Nachtstunden fallen können. Die in der Reisebestätigung genannte Abfahrtszeit ist deshalb unverbindlich! Die genauen Abfahrts- und Flugzeiten teilen wir Ihnen ca. 8 Tage vor Reisebeginn mit.

Reisebusse

Anmeldung: Bitte melden Sie sich frühzeitig an!

Ab 2016 ist die maximale Teilnehmerzahl bei Studienreisen auf 35 Personen begrenzt!
Hotelkontingente werden 31 Tage vor Reiseantritt abgestimmt. Manchmal ist es möglich noch einzelne Zimmer auf Option zu halten. Im Normalfall müssen wir jedes einzelne Zimmer in jedem Hotel neu anfragen und können Ihnen erst nach positiver Rückmeldung die Buchung bestätigen! Unser Tipp: Anmeldung bis 30 Tage vor der Reise!


Ausweispapiere: Personalausweis oder Reisepaß.

Bitte überprüfen Sie die Gültigkeit Ihrer Ausweise!
Bei den meisten Reisen genügt der Personalausweis, der bei Reisen innerhalb Europas MINDESTENS noch bis zum Tag nach der Reiserückkehr gültig sein muss. Sollte für die Reise ein Reisepass oder ein Visum erforderlich sein, weisen wir in der Reisebeschreibung darauf hin.
Der Reisepass sollte nach internationalem Recht allerdings noch mindestens 6 Monate nach der Reise gültig sein.






Bettensteuer: Viele Städte vor allem in südlichen Ländern Europas erheben eine Bettensteuer, auch Übernachtungssteuer oder „City Tax“ genannt. Da wir häufig nicht oder kurzfristig über die Einführung informiert werden und die Höhe dieser Steuer häufig
mehrmals pro Jahr angepasst wird macht das Einkalkulieren in den Reisepreis keinen Sinn.

Diebstahl: Leider werden auch unsere Busse von Dieben aufgebrochen.
Nehmen Sie deshalb während jeder Pause und über Nacht alle Wertsa-chen wie Fotoapparate, Kameras und Handtaschen aus dem Bus. Wir können bei Diebstahl keine Haftung übernehmen. Wir empfehlen den Abschluss einer Reisegepäckversicherung. In den großen Städten Europas kommt es leider immer wieder zu Hand und Brieftaschendiebstählen auf offener Straße. Beachten Sie bitte im eigenen Interesse einige Grundregeln: Deponieren Sie Wertsachen wie Bargeld, Schecks, Schmuck.UNBEDINGT im Hotel oder
Zimmersafe! Tragen Sie einen Brustbeutel! Als Herr sollten Sie Geldbeutel bzw. Brieftasche nicht sichtbar in der Gesäß- oder Jackentasche tragen. Als Dame sollten Sie ihre Handtasche immer zur straßenabgewandten Seite tra-gen (am besten gleich im Hotel lassen!) und sich nicht am Gehwegrand aufhalten um sich von Dieben auf dem Motorrad nicht die Handtasche entreißen zu lassen!

Reiseunterlagen: Nach Buchung der Reise erhalten Sie von uns per
Post folgende Unterlagen:
* Ihre Buchungsbestätigung/Rechnung
* Sicherungsschein zur Insolvenzversicherung (gesetzlich vorgeschriebene
Bürgschaft) für Ihren gezahlten Reisepreis!
* 2 Überweisungsvordrucke je für Anzahlung und Restzahlung
* Hinweis ob Sie für die gebuchte Reise ein Visum benötigen
Bei Busreisen erhalten Sie 8 – 10 Tage vor Reiseantritt:
• Übersicht aller gebuchten Hotels mit Telefonnummer und Anschrift
• Programmbeschreibung
• Bus-Sitzplan
Bei Flugreisen erhalten Sie zusätzlich:
• Flugbestätigung der Fluggesellschaft mit Ticketnummer
• Handgepäckinformation
Bei Flugreisen benötigt jeder Teilnehmer zum einchecken am Flughafen
eine Ticketnummer, die in der Regel exakt 8 Tage vor dem Abflug
von der Fluggesellschaft ausgestellt wird.
Aus diesem Grunde
bitten wir um Ihr Verständnis, dass wir Ihre Reiseunterlagen frühestens
nach Erhalt ab 8 Tage vor dem Abflug erst in den Versand geben können